Hörspiele im Radio

Hörspiele

Sonntag 08:04 Uhr HR2

Kinder-Hörspiel-Premiere | Brüder Grimm - Rotkäppchen

Zwischentexte gesprochen von Sascha Icks Kaum ein Märchen der Gebrüder Grimm ist so berühmt wie das vom Rotkäppchen. Für die ARD-Fernseh-Märchen - und damit auch für dieses Hörspiel - wurde die Vorlage etwas umgeschrieben und die Geschichte klingt nun so:

Sonntag 08:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

Kinderhörspiel Die Feuerprinzessin Von Annelies Schulz Ab 7 Jahre Regie: Manfred Täubert Komposition: Reiner Bredemeyer Darsteller: Daniela Hoffmann, Dietmar Durand, Barbara Dittus, Hans-Jürgen Hürrig, Jutta Wachowiak, Ruth Glöss u.a. Produktion: Rundfunk der DDR 1989 Moderation: Fabian Schmitz Die Feuerprinzessin will das Herz des Marmorprinzen erwärmen. Die kleine Feuerprinzessin hat sich die schwierigste Aufgabe der Welt vorgenommen: Sie will ein marmornes Herz erwärmen. Sie gibt all ihre Wärme dem Marmorprinzen und gerät dabei in große Gefahr. Um ein Haar hätte sie Feuer und Leben verloren. Aber die Liebe kann Wunder vollbringen, und so wird aus dem Marmorprinzen und der Feuerprinzessin doch noch ein Paar. Annelies Schulz, geboren 1934 in der Oberlausitz, Jurastudium, lebt heute freischaffend in Taubenheim, schreibt Prosa, Fernsehspiele und Hörspiele.

Sonntag 11:10 Uhr SRF 3

Maloney

Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Wer die Hörspiel-Reihe nicht kennt, hat etwas verpasst.

Sonntag 14:00 Uhr rbb Kultur

HÖRSPIEL

Adolf Eichmann: Ein Hörprozess Von Noam Brusilovsky und Ofer Waldman Mit Walter Kreye, Yeva Lapsker, Shelly Kupferberg, Rainer Sellien, Benny Claessens, Vernesa Berbo u. a. Regie: Noam Brusilovsky Produktion: rbb/DLF 2021 - Ursendung -

Sonntag 15:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

Die Forsyte-Saga (1/9) Der wilde Freibeuter Von John Galsworthy Aus dem Englischen von Luise Wolf und Leon Schalit Mit Hanns Zischler, Rosel Zech, Grete Wurm, Gunnar Möller, Udo Schenk, Irina Wanka, Timothy Peach, Sophie von Kessel, Siemen Rühaak und anderen Komposition: Henrik Albrecht Bearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann BR 2002 Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr Im Vorwort zur 1922 erschienenen Gesamtausgabe erklärt John Galsworthy, er habe in der Forsyte-Saga den gehobenen Mittelstand "konserviert" und "unter Glas zur Schau gestellt". Seine weitverzweigte Forsyte-Familie verkörpert jenes merkantile Bürgertum, das im England der Neuzeit stets das eigentliche Rückgrat der herrschenden Klasse gewesen ist. Galsworthy porträtiert in dem von 1886 bis 1920 spielenden Roman-Zyklus ebenso typische wie faszinierende Charaktere aus vier Generationen. Er beginnt mit einem glanzvollen Empfang anlässlich der Verlobung von June Forsyte mit dem Architekten Philip Bosinney. Aber ist der rebellische Künstlertyp ohne Geld und Beziehungen für die Enkelin des "alten" Jolyon Forsyte wirklich der Richtige? Nicht-funktionierende Ehen schaden dem guten Ruf des Familienclans. Wie damals vor fünfzehn Jahren, als Junes Vater Frau und Kind verließ, um mit einer Gouvernante durchzubrennen. Die er dann - nach dem Tod seiner Gattin - tatsächlich heiratete! Natürlich wurde Jo, der "junge" Jolyon, enterbt und niemand hat mehr Kontakt mit ihm. Allerdings scheint auch die Ehe seines Vetters Soames kein Erfolg zu sein. Irene, die Frau des Rechtsanwalts, ist sehr schön, aber sie haben keine Kinder. Und man munkelt, sie bestehe neuerdings auf einem eigenen Schlafzimmer... John Galsworthy (1867-1933), englischer Schriftsteller. Weltruhm mit der Roman-Trilogie Die Forsyte-Saga (veröffentlicht 1906- 21). 1932 Literaturnobelpreis. Gleichnamige TV-Verfilmungen in 26 Folgen (BBC 1967) und 10 Folgen (ITV 2002/03).

Sonntag 16:10 Uhr SRF 1

Apropos Hörspiel

Sonntag 17:04 Uhr SR2 Kulturradio

HörspielZeit: Feuersturm

von David Paquet (SR/DLF Kultur 2020) Surreal, witzig, traurig, manchmal verstörend, aber immer auch liebenswert - so zeichnet Paquet seine Figuren. Die Drillinge Claudine, Claudette und Claudie stammen aus einer dysfunktionalen Familie und jede sucht auf einem anderen Weg nach dem Schlüssel zu einem gelungenen Leben. Aber was für Chancen haben sie und ihre Kinder? Im Anschluss: "Tanzen auf dem Seil der Gefühle" Interview mit David Paquet

Sonntag 17:04 Uhr WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Wie im Märchen Von Inez Bjørg David Liebesgeschichte mit Prinzessin Prinzessin: Marleen Lohse Hase: Gustav Peter Wöhler Pfleger: Serkan Kaya Patientin Hammerbrinck: Ilse Strambowski Psychiater: Moritz Führmann Ärztin: Tanja Schleiff Zofe: Therese Dürrenberger Vogel / Mama: Sigrid Burkholder Papa: Aljoscha Stadelmann Mädchen: Leni Kramer und Miranda Sophie Hattenberger Frau: Kerstin Kramer Passant: Jürgen B. Hausmann Sanitäter: David Vormweg und Jörg Kernbach Regie: Claudia Johanna Leist Produktion: WDR 2021

Sonntag 18:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: türken, feuer

Auf einmal ist alles anders. Fünf Menschen sterben in einem brennenden Haus - und das ganze Land spricht davon. Ist sowas zu fassen? m 29. Mai 1993 kommen in Solingen fünf Menschen türkischer Abstammung bei einem Brandanschlag ums Leben. Eine von ihnen ist Gürsün Ince, die sich für ihre dreijährige Tochter opfert, als sie mit ihr aus dem Fenster springt.

Sonntag 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Der Fall Ricardo Klement - Verhör eines Massenmörders 60. Jahrestag des Eichmann-Prozesses Ein Hördokument von Jochen Lang Mit: Burghart Klaußner, Hans Kemner, Siegfried W. Kernen, Rolf Becker Regie: Hans Rosenhauer (Produktion: NDR 1988) Der Massenmörder Ricardo Klement lebte 15 Jahre lang unbehelligt in Argentinien. Als er 1960 in einem Gefängnis bei Tel Aviv verhört wurde, hieß er wieder Adolf Eichmann. Der israelische Geheimdienst hatte den ehemaligen?SS-Obersturmbannführer aufgespürt und ins Land der Juden verschleppt. Dort verhörte ihn der Polizeihauptmann Avner Less, Sohn eines Berliner Juden, der in Auschwitz vergast wurde. Fragen und Antworten dienten der Vorbereitung des Prozesses gegen Eichmann. Ein Auszug des Verhörs - kein Wort Eichmanns und seines Vernehmers Less wurde geändert - wird hier nachgespielt.

Sonntag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Hongkong Airport, 23.45h Von Sibylle Berg Regie: Claudia Johanna Leist Mit: Christian Redl, Angelika Bartsch, Anna Thalbach, Zhang Danhong, Sibylle Berg Ton und Technik: Günther Kasper Produktion: WDR 2007 Länge: 72"02 Drei Menschen suchen das Glück in der großen Welt. Doch auch in der Ferne müssen sie feststellen: Man wird sich selbst nicht los. So ziehen sie Bilanz, einander unbekannt, bei ihrer zufälligen Begegnung an einem Flughafen. Schließlich sind es auch die Kunststoffschalensitze, die den Absprung leichter machen. Orange, kirschrot oder businessgrau. Abschiedsmöblierung auf jedem Flughafen dieser Welt. Auch Sibylle Bergs Helden, drei Glücksritter, lassen sich von diesen Sitzen aus in die Welt schleudern, fort aus einer Heimat, die ihr Versprechen auf Glück nicht gehalten hat. Die ihre Definition eingebüßt hat, weil sie Wärme und Halt verweigert. Wie die Schalensitze am Flughafen. Irgendwo auf dieser Erde zieht man dann Zwischenbilanz, Exotik und Elend im Reisegepäck. "Bleiben und Stille bewahren?" Dafür ist es jetzt zu spät. In jedem Fall für Andreas, Gudrun und Nele. Andreas, ein ehemaliger Hippie, ehemaliger Hotelbesitzer, ehemaliger fast im Tsunami Ertrunkener. Gudrun war in beinahe allen Ländern, über die es einen "Lonely Planet" gibt. Sicher ist allein, dass sie sich immer verliebt - und das immer unglücklich. Nele ist durch viele Zufälle in der Filmindustrie gelandet und hat durch einen noch größeren Zufall 20 Millionen geerbt. Die drei begegnen sich in Hongkong, Airport, 23.45h. Sibylle Berg, geb. 1962 in Weimar, lebt als Buchautorin, Essayistin und Dramatikerin in Zürich. Texte u.a. "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot" (1997), "Sex II" (1998), "Das Unerfreuliche zuerst" (2001), "GRM. Brainfuck." (2019), "Nerds retten die Welt" (2020). Hongkong Airport, 23.45h

Sonntag 19:00 Uhr NDR kultur

Kriminalhörspiel

Wenn der Postmann zweimal klingelt Nach dem gleichnamigen Roman von James Mallaham Cain Aus dem Amerikanischen von Hilde Spiel und Peter de Mendelssohn Musik: Gerd Bessler Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer Mit Konstantin Graudus, Christin Marquitan u.v.a. hr/NDR/SWF 1994 Frank Chambers ist völlig abgebrannt, als er, eher zufällig, in Nick Papadaki"s "Twin Oaks Tavern" landet. Aber als Nick ihm einen Job als Mechaniker für seine neben der Kneipe gelegene Tankstelle anbietet, zögert Frank. Doch dann sieht er Cora, Nicks Frau, und eine tödliche Leidenschaft nimmt ihren Lauf. Die beiden beschliessen, Nick umzubringen. Weitere Informationen unter ndr.de/radiokunst. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter Kriminalhörspiel

Sonntag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel

South Side Matters Ein weißer Priester zwischen Ganggewalt und Waffenlobby Von Christian Lerch Seit 40 Jahren kämpft Michael Pfleger gegen die Brutalität der Gangs in Chicagos Süden Produktion: WDR 2017

Sonntag 20:00 Uhr NDR 1 Radio MV

NDR 1 Radio MV - Plappermoehl / Plattdeutsches Hörspiel

Lütt Stunn" Lüdsnack, Musik un süst noch wat Die "Plappermoehl" ist die älteste plattdeutsche Radiosendung im Nordosten. Angefangen hat alles in Dabel, als 1983 die erste "Plappermoehl" auf dem Kornboden der alten Holländerwindmühle aufgezeichnet wurde. Mittlerweile ist die Sendung unterwegs in ganz Mecklenburg-Vorpommern und meldet sich regelmäßig aus einem anderen Ort des Landes mit "ne lütt Stunn Lüdsnack, Musik un süst noch wat". Mit Humor und guter Laune moderieren Susanne Bliemel und Thomas Lenz ihren Klönsnack mit interessanten Gästen. 20:00 - 20:03 Uhr Nachrichten, Wetter, Verkehr 20:30 - 20:33 Uhr

Sonntag 21:00 Uhr SWR4 Baden-Württemberg

SWR4 BW Mundart und Musik

Hörspiele und Sketche in Mundart

Sonntag 22:00 Uhr HR2

Hörspiel | Mister Deeds in New York von C.B. Kelland

Liebenswerte Komödie um ein Millionen-Erbe mit Ungereimtheiten Dank der Verfilmung von Frank Capra aus dem Jahr 1936 mit Gary Cooper in der Hauptrolle ist uns die Geschichte über den naiven, aber integren Longfellow Deeds immer noch geläufig - nicht zuletzt deshalb, weil der Film allweihnachtlich im Fernsehen präsentiert wird.

Samstag Montag